Zum alten ADAC Maps

Gerace

Gerace, Italien
Route planen

Auf einem Tafelberg erhebt sich Gerace (2600 Einw.), ein Borgo mit bogenüberspannten Gassen, stillen Plätzen, alten Kirchen und Klöstern. Gerace wurde im 8. Jh. von Leuten aus Lokroi (Locri) gegründet, die vor den Sarazenen von der Küste in die Berge geflohen waren. Beim Bau der Kathedrale (11. Jh.) verwendete man Marmor- und Granitsäulen der antiken Tempel von Lokroi. Interessant sind auch die kleine byzantinische Kirche San Giovanello aus dem 11. Jh. und die 200 Jahre jüngere gotische Kirche San Francesco, deren Portal geometrische Ornamente schmücken. Im benachbarten Kloster des 16. Jh. informiert ein Besucherzentrum über den Nationalpark Aspromonte. Die Ausstellung ›Locri und die Magna Graecia‹ dokumentiert die griechische Besiedlung Kalabriens.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Museo e Parco Archeologico Nazionale di Locri Epizefiri Locri
Der archäologische Park südlich von Locri erschließt das Ausgrabungsgelände der griechischen Kolonie Lokroi, die ab dem 8. Jh. v. Chr. bestand. Heute wandelt man hier zwischen Resten von Agora, Tempeln, Brunnen, Wohnhäusern und Werkstätten. Das dazugehörige Museum zeichnet die Entwicklungsgeschichte anhand von Grabungsfunden nach. Unter den Exponaten sind attische Amphoren, ein Relief mit Nike von einem Tempel des 6. Jh. v. Chr. und die Marmorstatue eines Togatus, eines Römers in Toga, aus dem 1. Jh.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Gerace Gerace
Auf einem Tafelberg erhebt sich Gerace (2600 Einw.), ein Borgo mit bogenüberspannten Gassen, stillen Plätzen, alten Kirchen und Klöstern. Gerace wurde im 8. Jh. von Leuten aus Lokroi (Locri) gegründet, die vor den Sarazenen von der Küste in die Berge geflohen waren. Beim Bau der Kathedrale (11. Jh.) verwendete man Marmor- und Granitsäulen der antiken Tempel von Lokroi. Interessant sind auch die kleine byzantinische Kirche San Giovanello aus dem 11. Jh. und die 200 Jahre jüngere gotische Kirche San Francesco, deren Portal geometrische Ornamente schmücken. Im benachbarten Kloster des 16. Jh. informiert ein Besucherzentrum über den Nationalpark Aspromonte. Die Ausstellung ›Locri und die Magna Graecia‹ dokumentiert die griechische Besiedlung Kalabriens.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Locri Locri
Der Badeort Locri wurde im 19. Jh. von Gerace aus neu gegründet. Das türkisblaue Ionische Meer säumt ein langer schmaler Kiesstrand. Die Blüten des Jasmins, der um Locri wächst, wurden früher als Ingredenzien der Parfümherstellung nach Frankreich verkauft. 
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Terme Acque Sante Locri
Die bereits in der Antike geschätzten Thermalquellen von Antonimina-Locri sprudeln mit einer Temperatur von 35°C aus der Erde. Sie helfen bei Frauenleiden, Kreislauf- und Atemwegserkrankungen. Die moderne Thermenanlage oberhalb von Locri bietet neben Heilbädern auch Wellnesscenter und Sporteinrichtungen für Tennis, Volleyball und Reiten.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Gerace Gerace
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Antonimina  
Gerace entdecken

Beliebte Ziele in Kalabrien