Zum alten ADAC Maps

Finnland

Route planen
6

Finnland ist ein beliebtes Reiseland für Naturfreunde. Sommerurlauber zieht es vor allem zur traumhaften finnischen Seenplatte im Südosten des Landes, Winterurlauber zu den fantastischen Polarlichtern in den hohen Norden, nach Lappland. Finnland begeistert mit verträumten Landschaften, schier endlosen Wäldern, stillen Mooren und ungezählten Seen. Die meisten Finnen leben in Südfinnland, vor allem in und um Finnlands Hauptstadt Helsinki sowie in der alten Universitätsstadt Turku an der Ostseeküste. Beide Hafenstädte glänzen mit historischen Sehenswürdigkeiten und neuer Architektur sowie malerischen Schärengärten, die Zehntausende der Felsinseln umfassen. Besonders stimmungsvoll sind die Mittsommerfeiern mit Lagerfeuern und Tanz Ende Juni.

Finnlands Norden Lappland

Die Sommer sind kurz in Lappland, aber dank der Mitternachtssonne erstaunlich hell. Zu Mittsommer Ende Juni geht in der nördlichsten Region Finnlands die Sonne gar nicht mehr unter. In den dunkleren Jahreszeiten beglücken bunte Herbstwälder und am Himmel tanzende Polarlichter die Urlauber. Beste Aussichten über die einsamen Weiten der wasser- und waldreichen Natur und bei klarer Luft bis nach Schweden, Norwegen und Russland bieten die 400 bis 800 m hohen, baumlosen Fjälls, die für Wanderer sowie Skifahrer gut erschlossen sind.

Finnische Seenplatte

Hütte (Mökki), Sauna, See – und der Urlaub in Finnland ist perfekt. Mit mehr als 42.000 Seen bietet die Seenplatte reichlich Platz für Entschleunigung und Erlebnisse in der Natur. Die meist flachen, fischreichen Seen, die oft durch Flüsse und Kanäle verbunden sind, sind für aktive Naturfreunde ideal zum Paddeln und Schwimmen. Übrigens: Finnen schwimmen nicht nur im Sommer, auch Eisschwimmen ist beliebt. Und auch zum Saunagang gehört ein Sprung in den See. Die Wälder, in denen Pilze und Beeren gedeihen, durchziehen Rad- und Wanderwege oder bei Schnee schöne Langlaufloipen.

Rundreise durch Finnland

Es gibt nichts schöneres, als das skandinavische Land im Nordosten Europas auf einer Rundreise mit Camper, Auto oder Motorrad zu erkunden. Von den Fährhäfen in Turku oder Helsinki im Süden des Landes geht es durch alle Regionen, Küste und Schärenmeer, Lappland und Seenplatte. Ein Reisetipp ist die Rundreise mit der finnischen Bahn und öffentlichen Bussen. Urlauber sollten neben der herrlichen Natur unbedingt auch Helsinki, die über mehrere Felsinseln verteilte finnische Hauptstadt, Turku und Naantali mit den vielen vorgelagerten Inseln des Schärenmeers, außerdem Tampere im Landesinnern sowie Oulu und Vaasa am Bottnischen Meerbusen besuchen.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Verla Verla
An die Jahre 1872–1964, als hier aus Holzschliff und Zellulose Pappe hergestellt wurde, erinnert das Fabrikmuseum Verlan Tehdasmuseo. Als Zeugnis der frühen Tage finnischer Industrialisierung zählt das Areal mit Holzschleiferei, Kartonagenfabrik und dem Dorf der Arbeiter zum UNESCO-Weltkulturerbe und vermittelt ein lebendiges Bild vom damaligen Arbeitsalltag in Verla.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Kirkkonummi Kirkkonummi
Die Gemeinde Kirkkonummi gilt Jugendstilfreunden als Pilgerstätte. Deren Ziel ist das 1903 vom finnischen Architekten-Trio Saarinen, Lindgren und Gesellius erbaute Atelierzentrum Hvitträsk, das karelische Formensprache mit Jugendstilelementen verbindet.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Utö Utö
Zu erreichen ist die autofreie Insel Utö entweder im Sommer nach einer mehr als halbtägigen Bootsfahrt von Stockholm (Anlegestelle Strömkajen vor dem Grand Hotel) oder ganzjährig per Fähre von Årsta havsbad und Nynäshamn. Wunderschön sind auf Utö Fahrradausflüge, etwa zwischen der Rävsta-Bucht und dem Pier. Mieträder gibt es am Landungssteg. Utö besitzt die älteste Eisenhütte Schwedens mit Grubenmuseum und original restaurierter Arbeitersiedlung, eine Mühle aus dem 18. Jh., viele Badeplätze und ein spezielles Brot namens ›Utölimpan.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Hailuoto Hailuoto
Mit herrlich weiten Sandstränden begeistert die Insel Hailuoto im Bottnischen Meerbusen. In den Sommermonaten verbindet sie eine kostenlose Fähre mit dem Festland, im Winter wird sie von einer festen Eisdecke umschlossen und ist zu Fuß zu erreichen.
Tipp der ADAC Redaktion
Shopping Stockmann Helsinki
Auf einer der Hauptstraßen Helsinkis, der Mannerheimintie, Ecke Aleksanterinkatu befindet sich das Traditionskaufhaus Stockmann, das größte Kaufhaus Skandinaviens. 1862 gegründet, findet man hier auf mehr als 50.000 qm Einkaufsfläche Mode, Kosmetik, finnisches Design und vieles mehr.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten RanuaZoo Ranua
In Ranuas Zoo können 55 nordische Arten der arktischen Fauna bequem und gefahrlos erkundet werden. Ein 3 km langer Holzsteg führt durch das Gelände, das Lebensräume der Tiere nachbildet – vorbei an Gehegen von Bären, Wölfen, Polarfüchsen, Rentieren, Elchen und Lemmingen. Sogar Eisbären leben im Tierpark, für den sich eine weite Anreise lohnt.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Juuka Juuka
In der kleinen, idyllisch gelegenen Ortschaft am Westufer des Pielinen ist ein Wohnviertel mit über 50 Holzhäusern im nordkarelischen Stil erhalten. Darunter ist auch eine alte Mühle, die ein Museum beherbergt. Ein Spaziergang durch die Ortschaft führt an mehreren kunsthandwerklichen Betrieben vorbei. Kommt man vom Süden, führt der schönste Weg nach Juuka nicht über die Fernstraße 6, sondern über die kleine Parallelstraße, die bei Nuunanlahti abzweigt.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Heinävesi Heinävesi
Rund um Heinävesi, das auch für sein Kloster Neu-Valamo bekannt ist, zeigt sich die finnische Seenplatte in bilderbuchhaftem Glanz. Am intensivsten ist er auf dem Wasser zu erleben, zum Beispiel im Rahmen einer Dampferfahrt von Savonlinna oder Kuopio aus. Auf dem Gemeindegebiet liegt der Kolovesi Nationalpark, der 1990 zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Saimaa-Robbe eingerichtet wurde.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Petäjävesi Petäjävesi
Ein herausragendes Beispiel für die ostskandinavische Holzkirchenbaukunst ist die Alte Kirche von Petäjävesi. Das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Gotteshaus entstand 1764 in herrlicher Lage auf einer Landenge zwischen zwei Seen. Der Glockenturm kam 1821 hinzu. Blickfang im Inneren ist die achteckige Kuppel sowie die in volkstümlichem Stil mit Aposteln und Engeln bemalte Kanzel.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Sea Life Helsinki Helsinki
Im Sea Life Helsinki werden tropische Ökosysteme ebenso gezeigt wie Lebewesen des Arktischen Meeres oder der Baltischen See. Im Ozeanpool mit Unterwassertunnel können Besucher Haie und andere Fischarten beobachten.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Olympiastadion Helsinki
Das funktionalistische Stadion wurde 1934-38 für die Olympischen Sommerspiele 1940 erbaut, die wegen des Zweiten Weltkrieges ausfielen. Die Spiele fanden dann 1952 hier statt. Wahrzeichen ist der 72 m hohe Turm, der bei klarem Wetter die Sicht über den Finnischen Meerbusen bis zu Estlands Hauptstadt Tallinn ermöglicht. Bei Umbauten 2016-20 wurde das Dach erweitert, die historische Ausstattung ersetzt und eine zweite Laufbahn ergänzt.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Design Museum Helsinki
Das 1873 gegründete Museum (Korkeavuorenkatu 23) präsentiert internationales Design von 1870 bis heute mit Schwerpunkt auf finnischen Produkten. Die umfangreiche Sammlung zu den Bereichen Industriedesign, Grafikdesign und Mode ist inzwischen auf 75.000 Objekte, 45.000 Zeichnungen und 125.000 Fotografien angewachsen.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Ateneum Helsinki
Das staatliche Kunstmuseum Ateneum enthält die bedeutendste Kunstsammlung des Landes. Sie umfasst Werke von 1700 bis 1960, darunter Arbeiten von Cézanne, Van Gogh, Gauguin und Degas. Zu den Höhepunkten heimischer Kunst zählt ein Triptychon (1891) von Gallen-Kallela mit Szenen aus dem finnischen Nationalepos ›Kalevala‹.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Felsenkirche Helsinki
Dort, wo von Wohnhäusern eng umschlossen ein gewaltiger Fels aus der Erde ragt, liegt Helsinkis ungewöhnlichster Sakralbau. Die in den Granit geschlagene unterirdische Felsen­kirche (Temppeliaukion Kirkko) ­entstand 1969 nach Plänen der Architekten Timo und Tuomo Suomalainen im Stil des späten Expressionismus und ist ein Meilenstein moderner finnischer Architektur. Rund um die Kupferkuppel hereinströmendes Licht und von den Natursteinwänden herabrinnendes Wasser verleihen dem evangelischen Gotteshaus mystisches Flair. 
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Tropiclandia Vaasa
Der Wasserspaßpark Tropiclandia mit spektakulären Wasserrutschen, Wellenbad, Wasserfällen und Whirlpool ist vor allem bei Familien beliebt. Attraktion für Erwachsene ist der Spa-Bereich mit Massageduschen, diversen Warmwasserbecken, Sauna und Solarium.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Vapriikki Tampere
Die einstigen Fabrikgebäude, deren Ursprünge als kleiner Hochofen und Eisenhütte in der Mitte des 19. Jh. liegen, die später zur Flachsspinnerei umgebaut und in welchen bis in die 1970er-Jahre Bettwäsche produziert wurde, dienen seit 1996 als vielseitiger Museumskomplex. Die Ausstellungsareale umfassen die Kulturgeschichte der Region mit Themenbereichen wie Archäologie, Kunst und Kunsthandwerk sowie Natur und Technik.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Arktikum Rovaniemi
Eine architektonische Attraktion ist das 1992 vom dänischen Architektenteam Birch, Bonderup, Thorup & Waade entworfene Arktikum mit seinem 172 m langen Glastubus. 1997 wurde es um einen hufeisenförmigen Vorbau erweitert. Die Ausstellungsräume beherbergen zwei Museen: Das Arktische Zentrum stellt die Lebensbedingungen von Menschen, Tieren und Pflanzen in der Arktis dar. Der Kultur der Samen ist das Lappländische Regionalmuseum gewidmet.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Amos Rex Helsinki
Das Amos-Anderson-Kunstmuseum beherbergt die größte Privatsammlung Finnlands. 1961, vier Jahre nach dem Tod seines Gründers, wurde das Museum in den ehemaligen Privaträumen von Amos Anderson eröffnet. Die Sammlung umfasst ca. 7000 Werke - vor allem Malerei, Skulpturen, Zeichnungen, Graphiken und Fotografien, aber auch Stoffe, Möbel, Glas- und Keramikkunst.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten LumiLinna Kemi
Zwei Winter-Attraktionen hat der Ort Kemi zu bieten: Von Dezember bis April startet von hier aus der Eisbrecher Sampo zu aufregenden Kreuzfahrten ins Packeis Fast zeitgleich - von Februar bis Mitte April - öffnet die größte Schneeburg der Welt, LumiLinna, ihre Pforten.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Kiasma Helsinki
Finnlands Nationalgalerie für zeitgenössische Kunst zeigt internationale Arbeiten nach 1960 mit Schwerpunkt Skandinavien. Das dekonstruktivistische Museumsgebäude in Form eines Wals stammt vom amerikanischen Architekten Steven Holl und wurde 1998 fertiggestellt. Sehenswert sind die großformatigen Fotografien des Finnen Esko Männikkö. Sie dokumentieren das Leben in abgelegenen Regionen des Landes.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Dom Helsinki
Blickfang am Senatsplatz ist der auf einem hohen Podest stehende und über eine breite Freitreppe zu erreichende strahlend weiße klassizistische Dom. Das protestantische Gotteshaus wurde 1830 nach Plänen von Carl Ludwig Engel begonnen und 1852 vollendet. Für den von allen Seiten weithin sichtbaren Sakralbau wählte der Architekt den Typus einer Kreuzkuppelkirche mit hoher Kuppel und vier auf korinthischen Säulen ruhenden Vorhallen. Im Gegensatz zum imposanten Äußeren wirkt der schmucklose Innenraum karg.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Maretarium Kotka
Eine Attraktion für die ganze Familie liegt am Bootshafen südlich des Zentrums: Das Maretarium präsentiert in 22 Großaquarien die Unterwasserwelt der Ostsee.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Linnanmäki Helsinki
Der Freizeitpark bietet mehr als 40 Fahrattraktionen und Spielstätten. Eine Besonderheit ist das Kinderkarussell aus dem Jahr 1896 und die Achterbahn von 1951. Weitere Attraktionen sind die Lastwagen-Ralley für Kinder, das Indianer-Safariabenteuer sowie das Haus der Wunder und Überraschungen.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Heureka Vantaa
In Vantaa lockt dieses Wissenschaftszentrum in einem futuristisch wirkenden Gebäude mit über 100 technischen Experimenten zum Mitmachen. Darüber hinaus ist ein Kino mit Spezialeffekten und ein Planetarium angegliedert. Im Wissenschaftspark im Außenbereich können Kinder kleine Brücken bauen oder eine Windmaschine ausprobieren.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Tankavaara Kultamuseo Tankavaara
Auf eine lange Goldgräbertradition blickt das kleine Dorf Tankavaara zurück. Auf der Suche nach dem wertvollen Erz schürften hier in den 1870er-Jahren rund 600 Glücksritter um die Wette. Wie sie lebten und litten, welche Erfolge sie erzielten und welche Ausrüstung zum Goldwaschen nötig ist, zeigt das Kultamuseo. Im Goldsucherdorf können Besucher selbst ihre Goldpfannen schwenken und nach kleinen Nuggets Ausschau halten. Die bewirtschafteten Holzhäuser bieten auch Quartier.
Finnland entdecken

Beliebte Ziele in Finnland

Wissenswertes

Die Sámi (Samen) in Lappland haben ihre traditionelle nomadische Lebensweise weitgehend aufgegeben, nur wenige ziehen noch als Rentierzüchter mit ihren Herden über die Bergtundren der Fjälls. Immerhin leben mehr Rentiere als Menschen in Lappland! In Inari erfahren Urlauber alles über Traditionen und Kultur der Sámi, die auch in den nördlichen Fjäll-Gebieten Norwegens, Schwedens und Russlands leben. Der Ort am Inarisee, jenseits vom Polarkreis im hohen Norden nahe der norwegisch-russischen Grenze, beherbergt das Sámi-Museum Siida sowie das Kulturzentrum Sajos. Außerdem befindet sich nahe Inari die Holzkirche von Pielpajärvi.

Häufig gestellte Fragen

Nein, aber das staatliche Alkoholmonopol und hohe Steuern reglementieren den Genuss. Getränke mit einem Alkoholgehalt über 5,5 Prozent, wie Wein und Spirituosen, dürfen nur von den staatlichen Alko-Läden verkauft werden und sind teuer. Viele Helsinkier reisen daher für den Einkauf ihrer Partygetränke über die Ostsee ins gut zwei Stunden entfernte estnische Tallinn, um mit riesigen Getränkepaketen auf der Fähre nach Hause zurückzukehren.