Zum alten ADAC Maps

Šibenik

Sibenik
Route planen

Das an der Mündung der Krka gelegene Šibenik besitzt eine hervorragend erhaltene Altstadt, die von der ab 1412 vier Jahrhunderte lang währenden Blüte unter der Herrschaft Venedigs zeugt.

Die größten Sehenswürdigkeiten gruppieren sich um den Trg Republike Hrvatske, allen voran die Katedrala Sveti Jakov. Hinter dieser erheben sich der Rektorenpalast, einst Residenz des venezianischen Gouverneurs, heute Stadtmuseum, und der Bischofspalast. Im Osten begrenzt die arkadengeschmückte Stadtloggia den Platz.

Neben dieser führt eine Treppengasse bergan zu den mächtigen Mauern der St.-­Michael- bzw. St.-Anna-Zitadelle, von der sich ein herrlicher Blick auf die Bucht eröffnet. Dort errichteten die Venezianer im 16. Jh. am Kanal von St. Nicholas die Festung des hl. Nicholas. Sie sollte vor osmanischen Angriffen schützen. Diese strategische Festung zählt heute zum UNESCO-Welterbe.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Festung St. Michael Sibenik
Vom Trg Republike Hrvatske im Herzen der Sibeniker Altstadt führt eine Treppengasse bergan zu den mächtigen Mauern der Festung St. Michael (Tvrđava sv. Mihovil) (60 m), auch Festung der hl. Anna. Sie datiert ins 11 Jh, und ist damit ist die älteste Festung von Sibenik. IHr heutiges Erscheinungsbild mit den vier Türmen geht auf das 18. Jh. zurück. Von hier oben bieten sich herrliche Ausblick auf die weite Bucht und die zahlreichen Schiffe. Auf dem Rückweg ergeben sich auf der Zagrebacka bis hinunter zum Gründerzeitbau des Theaters immer wieder reizende Einblicke in enge Sträßchen, zu Fassaden mit venezianischen Spitzbögen, zu Adelspalais und kleinen, uralten Kirchen. Wie vergessen wirken die dunklen Rosetten und Portale der Johannes- (Sveti Ivan) und der Heiliggeist-Kirche (Sveti Duh).
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Katedrala Sveti Jakov Sibenik
Das spektakulärste Bauwerk von Šibenik ist die Jakobskathedrale aus der Übergangszeit von der Spätgotik zur Frührenaissance. Mit ihrer weißen Kuppel ragt sie aus dem Häusergewirr der Altstadt empor. Unter der Leitung des Venezianers Bonino da Milano entstanden die beiden gotischen Portale. 1441 übernahm Baumeister Juraj Dalmatinac die Regie, der das Gotteshaus durch die Anwendung einer neuen Technik entscheidend prägte: In der kleinen Taufkapelle rechts vom Altar fügte er Steinplatten ohne Mörtel zu einem Gewölbe zusammen. Nach seinem Tod 1475 arbeitete Nikola Firentinac in dieser Technik weiter. Ein ungewöhnliches Schmuckelement ziert die Außenwände der Apsiden. Es ist der Fries von 74 Köpfen, mit denen Dalmatinac Zeitgenossen porträtierte, teils mit freundlichen, teils mit fratzenhaften Gesichtern. Mit letzteren wollte er angeblich den Geizkragen, die nichts zur Finanzierung des Kirchenbaues beitrugen, einen Denkzettel verpassen.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Rektorenpalast Sibenik
Hinter der Kathedrale von Sibenik erhebt sich der Rektorenpalast. In der einstigen Residenz des venezianischen Gouverneurs ist heute das Stadtmuseum untergebracht, das Funde aus der Umgebung von illyrischer Zeit bis zur Gegenwart präsentiert.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Museum Bunari Secrets of Sibenik Sibenik
Die vier Stadtbrunnen (Četiri bunara) und das Wasserreservoir des 15. Jh. sind heute als Museum Bunari eine moderne Showzum Thema ›Die Geheimnisse von Sibenik‹. Hier kann man bedeutende geschichtliche Ereignisse von Sibenik erkunden, bei einer Schatzsuche mitmachen oder eine der vier Festungen der Stadt aufbauen.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Šibenik Sibenik
Das an der Mündung der Krka gelegene Šibenik besitzt eine hervorragend erhaltene Altstadt, die von der ab 1412 vier Jahrhunderte lang währenden Blüte unter der Herrschaft Venedigs zeugt. Die größten Sehenswürdigkeiten gruppieren sich um den Trg Republike Hrvatske, allen voran die Katedrala Sveti Jakov. Hinter dieser erheben sich der Rektorenpalast, einst Residenz des venezianischen Gouverneurs, heute Stadtmuseum, und der Bischofspalast. Im Osten begrenzt die arkadengeschmückte Stadtloggia den Platz. Neben dieser führt eine Treppengasse bergan zu den mächtigen Mauern der St.-­Michael- bzw. St.-Anna-Zitadelle, von der sich ein herrlicher Blick auf die Bucht eröffnet. Dort errichteten die Venezianer im 16. Jh. am Kanal von St. Nicholas die Festung des hl. Nicholas. Sie sollte vor osmanischen Angriffen schützen. Diese strategische Festung zählt heute zum UNESCO-Welterbe.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Falkenzentrum Dubrava Sibenik
Das Falkenzentrum 5 Kilometer außerhalb Sibenik bietet unterschiedliche Flugprogramme verschiedener Greifvogelarten. Das Falkenzentrum ist aber auch ein Krankenhaus für alle Greifvogelarten.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Šibenik Sibenik
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Sveti Petar  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Lozovac  
Šibenik entdecken

Beliebte Ziele in Gespanschaft Šibenik-Knin