Zum alten ADAC Maps

Fréjus

Fréjus
Route planen

Fréjus wird auch als ›provenzalisches Pompeji‹ bezeichnet, denn es bewahrt einen römischen Aquädukt,ein Amphitheater und die Stadtmauer. Auch die romanisch-gotische Cathédrale St-Léonce, die sich inmitten reizvoller Altstadtgassen erhebt, birgt uralte Reste, sie gründet auf den Fundamenten eines Tempels. Das Baptisterium stammt aus dem späten 4. Jh. und ist damit das älteste Frankreichs.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Massif de l'Esterel Fréjus
Als Magistrale zur Sonne wurde die Nationalstraße 7 in den fünfziger Jahren besungen. Mit dem Bau der Autobahn A 8 verblasste der Ruhm der Route in den Süden, die auf knapp 30 km Länge das Massif de l’Esterel durchquert. Von Fréjus folgt die DN 7 dem Hauptkamm des Esterel-Massivs zum Mont Vinaigre, dem höchsten Punkt des Gebirges (614 m). Ein Waldweg führt vom Parkplatz zum Gipfel. Bei klarer Sicht reicht der Blick bis zur italienischen Grenze. Pinien, Korkeichen und Heide akzentuieren ringsherum die bizarr gezackten roten Felsen.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Kathedrale Fréjus
Die romanisch-gotische Kathedrale stammt aus dem 13. Jh. und wurde auf den Fundamenten eines Tempels errichtet. An den Bau lehnt sich eine weitere Kirche aus dem 12. Jh. an. Die im 14. Jh. bemalte Holzdecke des zweigeschossigen Kathedralen-Kreuzgangs zeigt Szenen der Apokalypse. Das ebenfalls zum Kathedralbezirk gehörige Baptisterium mit einem achteckigen Becken aus dem späten 4. Jh. ist das älteste Frankreichs.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Musée Archéologique Municipal Fréjus
Aus der reichen Sammlung der in Fréjus ausgegrabenen römischen Funde hebt sich besonders ein sehr gut erhaltenes Mosaik sowie eine Marmorbüste des doppelköpfigen Hermes hervor.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Fréjus Fréjus
Fréjus wird auch als ›provenzalisches Pompeji‹ bezeichnet, denn es bewahrt einen römischen Aquädukt,ein Amphitheater und die Stadtmauer. Auch die romanisch-gotische Cathédrale St-Léonce, die sich inmitten reizvoller Altstadtgassen erhebt, birgt uralte Reste, sie gründet auf den Fundamenten eines Tempels. Das Baptisterium stammt aus dem späten 4. Jh. und ist damit das älteste Frankreichs.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Saint-Raphaël Saint-Raphaël
Der beliebte Badeort besitzt zwei Wahrzeichen: einen Obelisken zur Erinnerung an Napoleons Ägyptenfeldzug und die neo-byzantinische Kirche Notre-Dame. Hinzu kommt der Platanenkorso am Hafen und die Promenade René Coty mit ihren Cafés, dem Casino und einigen Belle-Époque-Fassaden, allen voran die Villa Roquerousse (1905).
Tipp der ADAC Redaktion
Tour Corniche d'Or Saint-Raphaël
Die berühmte Küstenstraße D 559 verläuft zwischen St-Raphaël und La Napoule. Sie eröffnet fotogene Panoramen mit dem roten Fels der Esterel-Berge, satt blauem Meer und grünen windgebeugten Pinien. 
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Saint-Raphaël Saint-Raphaël
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Fréjus Fréjus
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Roquebrune-sur Argens  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Boulouris-sur-Mer  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Puget-sur Argens  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Agay  
Fréjus entdecken

Beliebte Ziele in Provence-Alpes-Côte d’Azur