ADAC Logo
Maps
Route planen

Kykladen

Route planen

Strahlendweiße Häuserwürfel und blaue Kirchenkuppeln, dazu das Meer und das besondere Licht – die Kykladen. 24 der zwischen Athen und Kreta in der Ägäis liegenden Inseln sind bewohnt. Ihr Reiz erschließt sich einem beim Inselhüpfen, ob mit einer der zahlreichen Fähren oder mit dem Segelboot.

Naxos ist die größte Kykladeninsel und das 2500 Jahre alte, fast sechs Meter hohe Marmortor in Naxos-Stadt ihr Wahrzeichen. Die schönsten Badestrände liegen an der. Auch Paros lockt mit seinen feinsandigen Stränden, außerdem mit dem malerischen Hafen von Naoussa.

Unbestrittenes Highlight ist Santorin. Halbkreisförmig steigen hier bis zu 360 Meter hohe Kraterwände aus dem Meer auf, Überreste eines zerborstenen Vulkans. Am Kraterrand und an den Wänden stehen schneeweiße Dörfer, aus denen die Kuppeln kleiner Kapellen herausragen. 

Mykonos ist die schillerndste der Inseln. Partystimmung und traumhafte Strände, alte Windmühlen und das Viertel Little Venice in Mykonos-Stadt ziehen Urlauber magisch an. Auch das kleine Ios hat sich zur Party-Insel eines allerdings jüngeren Publikums entwickelt.

Beschaulicher geht es auf dem gebirgigen Amorgos zu. Hier klammert sich das weiße Mönchskloster Chosoviotissa spektakulär an eine steile Felswand. Tinos ist die Pilgerinsel. In der Wallfahrtskirche Panagia Evangelistria wird eine wundertätige Marienikone verehrt. Wanderer finden auf der zweitgrößten, grünen Kykladeninsel Andros ein Wegenetzt von 300 Kilometern. 

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service ADAC vor Ort Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Kykladen entdecken

Beliebte Regionen und Orte