Zum alten ADAC Maps

Palma

Palma
Route planen
2

Stadtpaläste und Jugendstil, malerische Gassen und Boulevards, gotische Kirchen und moderne Museen: Palma ist eine Metropole mit Herz. Die Mallorquiner nennen Palma einfach La Ciutat: die Stadt. Hier entfaltet sich der urbane Zeitgeist der Balearen - mit tosendem Verkehr, postmoderner Kultur und einer ausgeflippten In-Szene. Mit 415.000 Einwohnern ist Palma sowohl die Hauptstadt Mallorcas wie auch der Balearen.
Wo heute der Königspalast thront, hatten die Römer im 2. Jh. v. Chr. den Grundstein für die Eroberung Mallorcas gelegt und ihre erste Siedlung Palmeria (Siegespalme) getauft. Eine Blütezeit erlebte die Stadt ab dem 8. Jh. als Medina Mayurca der Mauren, doch nach 1229 vernichteten die Christen im Zuge ihrer Rückeroberung alle Spuren dieser Kultur. Die wichtigsten Bauwerke Palmas entstammen der Gotik, viele wurden im 18. Jh. im Barockstil erweitert oder umgestaltet. Um 1900 erhielt die Stadt durch den katalanischen Jugendstil (Modernisme) neue bauliche Akzente.
Gegen Ende des 20. Jh. wurde vor allem ein Teil von Palma berühmt und berüchtigt: Im südöstlich gelegenen Badeort S'Arenal trafen sich am Balneario Nr. 6, heute Beach Club Six, all jene überwiegend deutschen Urlauber, deren Hauptbeschäftigung es war, bei lauter Musik wild zu feiern und zu trinken. Stadtverwaltung, Inselregierung und an der Playa de Palma ansässige Unternehmen engagieren sich seit Jahren für mehr Qualität und einen allmählichen Image-Wandel der Balnearios, doch die Hoffnung, dass solcherart exzessives Urlaubsvergnügen unterbunden werden kann, wird oft genug enttäuscht.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Castell de Bellver Palma
Die kreisförmige gotische Burg (1300-11) thront auf einem 112 m hohen bewaldeten Hügel im Westen Palmas mit herrlichem Ausblick. Der von vier Türmen überragte Bau hat einen runden Innenhof, der von zwei Geschossen mit Arkadengängen gerahmt wird. Das Kastell, als Residenz der Könige von Mallorca erbaut, beherbergt heute das Städtische Historische Museum.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Banys Àrabs Palma
Die arabischen Bäder, das einzige erhaltene Bauwerk Mallorcas aus der Maurenzeit (10. Jh.), waren einst Kommunikationszentrum, wo diskutiert, philosophiert, verhandelt und auch gebadet wurde. Der Warmbaderaum (Caldarium) mit Backsteinkuppel, 12 Säulen und arabischen Hufeisenbögen wurde schon vor 1000 Jahren durch raffinierte Wärmetechnik beheizt. Der schattig-grüne Garten lädt zur Erholung ein.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Rathaus Palma
Palmas Stadtregierung residiert hinter einer prachtvollen Barockfassade, bewacht von Gestalten der griechischen Mythologie, die das hölzerne Dachgesims zieren. An der Hauswand markiert eine Plakette den ›Kilometer null‹, auf den sich die Kilometerangaben aller Straßen Mallorcas beziehen. Die eingemauerte ›Faulenzerbank‹ zwischen den Portalen lädt zum Ruhepäuschen ein. Zu Bürozeiten kann man innen einen Blick auf den monumentalen Treppenaufgang, das gotische Portal der Sant Andreu-Kapelle und in den Ratssaal werfen.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Sa Llotja Palma
Die Seehandelsbörse ist ein Meisterwerk spätgotischer Profanarchitektur aus dem 15. Jh. Achteckige Türme rahmen die vier Fassaden. Durch die großen Maßwerkfenster fällt viel Licht ins Innere, das für Kunstausstellungen genutzt wird.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Palma Aquarium Palma
5 Mio. Liter Meerwasser sind das Zuhause für 700 Arten von Fischen und Meeresschildkröten. In 25 Aquarien fühlen sich Fische des Mittelmeers wohl, in weiteren 25 die farbenfrohen Bewohner der tropischen Meere. Sandtiger- und Sandbankhaie leben hier in einem der tiefsten Haifischbecken Europas. Im Außenbereich locken ein künstlicher Strand mit Meeresschildkröten, mediterrane Gärten und ein Spielplatz.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Caixaforum Palma Palma
Wer in Palma ›hochnäsig‹ durch die Straßen geht, entdeckt über den Schaufenstern die Fassaden alter Stadtpaläste im Stil der Gotik, des Barock und des Modernisme - des katalanischen Jugendstils, der zwischen 1880 und 1910 boomte. In einem der herausragenden Jugendstilgebäude der Stadt, dem ehemaligen Gran Hotel, ist das Caixaforum Palma untergebracht. Der katalanische Architekt Lluís Domènech i Montaner erbaute das mit einer üppig dekorierten Fassade ausgestattete fünfstöckige Luxushotel zwischen 1901 und 1903. Seit 1993 dient es als Kulturzentrum für Konzerte und Wechselausstellungen.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Kathedrale La Seu Palma
Palmas Wahrzeichen thront über dem Hafen: La Seu ist eine der schönsten gotischen Kathedralen der Welt. Unter König Jaume I. ab 1230 auf den Resten einer maurischen Moschee erbaut, wurde sie um 1600 vollendet und 1904-15 durch den katalanischen Baumeister Antoni Gaudí umgestaltet. Dem Meer und den Besuchern, die von dort kommen, wendet sie ihre Prachtfassade zu, mit acht monumentalen Stützpfeilern und dem Portal del Mirador. Was für ein Licht! Durch wunderschöne Buntglasfenster, die zumeist von Gaudí eingesetzt wurden, fällt vormittags heiteres Licht ins Innere. Die Fensterrosette über dem Hauptaltar (14. Jh.) misst 12,55 m Durchmesser und gilt als größte gotische Rosette der Welt.  Das Hauptschiff der Kathedrale beeindruckt durch erhabene Gotik: 14 zerbrechlich-schlanke, 21,5 m hohe Pfeiler tragen die 45 m hohen Kreuzgewölbe der dreischiffigen Hallenkirche. ­ Einen besonderen Zauber erhält die Kathedrale durch 45 Dekorationsobjekte Gaudís im Jugendstil­, u.a. der aus Holz und Metall arrangierte siebeneckige Baldachin über dem Haupt­altar und die arabisch anmutenden Lampen an den Pfeilern.. Die meisten Seitenkapellen sind im Barockstil gehalten. Die Kapelle rechts vom Hauptaltar gestaltete der mallorquinische Künstler Miquel Barceló (geb. 1957). In Glas und Keramik schuf er die moderne Interpretation der ›Wundersamen Speisung der 5000 mit Brot und Fisch‹ und die ›Auferstehung Christi‹.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Fundació Pilar i Joan Miró Palma
Im südwestlichen Außenbereich von Palma liegt oberhalb von Cala Major das Anwesen des katalanischen Malers Joan Miró (1893-1983). Ganzer Stolz der Fundació Pilar i Joan Miró ist das Museum: Grafisch-kühl konzipierte Räume aus Beton und Alabaster bilden einen beeindruckenden Rahmen für Mirós Gemälde, Lithografien, Plastiken und Metallarbeiten. Einen Eindruck vom Alltag des Künstlers vermitteln das Studio Son Boter in einem mallorquinischen Haus aus dem 19. Jh. und das speziell für ihn erbaute Atelier Sert.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Palau Reial de l'Almudaina Palma
Wo einst die Römer Palma gegründet hatten, stand bis ins 13. Jh. der Alcázar des maurischen Wesirs. Jaume II. ließ ihn als königlichen Palast wieder aufbauen, und bis heute nutzt ihn der spanische König zu Repräsentationszwecken. Führungen erschließen die Königsgemächer, den palmenbestandenen Königshof und die Capella de Santa Ana. Unterhalb der Anlage zieht sich die Stadtmauer Richtung Osten und erinnert an eine Zeit, in der Palma nie sicher war vor Angreifern, die über das Meer kamen.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Museu de Mallorca Palma
Der Rundgang durch die Räume eines Herrensitzes aus dem 18. Jh. gleicht einer Epochenwanderung – von der prähistorischen Talaiot-Kultur über die Zeit der Römer und Araber, durch Gotik und Barock bis zum Modernisme, dem katalanischen Jugendstil. Glanzlichter sind die begehbare Nachbildung eines Phönizierschiffs und die Sammlung gotischer Altarbilder.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Basilika San Francesc Palma
Hinter dem reich verzierten Barockportal mit seiner Fensterrosette öffnet sich das gotische Kirchenschiff. Schmuckstück im Inneren ist der überbordende Barockaltar. Links dahinter ruht in einem Sarkophag aus Alabaster der mallorquinische Philosoph und Sprachgelehrte Ramón Llull (1235-1316). Der angrenzende Kreuzgang besticht durch eine Vielzahl zierlicher Säulen, die mit filigran gearbeiteten Kapitellen geschmückt sind.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Museu d'Art Modern i Contemporani Es Baluard Palma
Vorbei am einstigen Seehandels­gericht (Consolat del Mar) und der Seehandelsbörse (Llotja), dem ­Paradestück gotischer Profanbauten auf Mallorca, führt der Passeig de Sagrera zur ehemaligen Festung Sant Pere. Inzwischen residiert hier das Museum Es Baluard. Die alte Bausubstanz verschmilzt mit ­zeitgenössischer Architektur und moderner Kunst zum faszinierenden Gesamtkunstwerk. Als Ausstellungsfläche für Werke großer Impressionisten über Miró, Picasso und Tàpies bis zur Postmoderne mit Baselitz dienen die Innenräume, die ehemalige Zisterne im Untergeschoss so­wie die Dachlandschaft des Bollwerks.  Von oben bieten sich herrliche Ausblicke über Altstadt und Hafen – zum Sonnenuntergang mit einem Drink von der Open-Air-Bar.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Museu Fundación Juan March Palma
Mitten im Shoppingareal des Carrer Sant Miquel öffnet sich ein herrschaftlicher Innenhof mit Bodenmosaiken, Freitreppe und Glaskuppel. Das Stadtpalais aus dem 18. Jh. wurde vor 100 Jahren im Stil des katalanischen Modernisme umgebaut. Heute präsentiert hier die Fundación Juan March einen Querschnitt durch die spanische Kunst des 20. Jh. - von Pablo Picasso und Juan Gris über Joan Miró und Salvador Dalí bis zum 1957 geborenen Mallorquiner Miquel Barceló.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Parc Nacional de Cabrera Colonia de Sant Jordi
Das Felsarchipel vor der Südostküste Mallorcas wurde 1991 zum bislang einzigen Nationalpark der Balearen ernannt: Er schützt auf 10.000 ha die Insel Cabrera sowie 18 kleine Inseln und die sie umgebende Wasserwelt. Im Sommer bringen Boote Naturfans von Colònia de Sant Jordi nach Cabrera. Hier können Infozentrum, Strand, Kastell und Leuchtturm besucht werden. Attraktionen sind Eleonorenfalken, Fischadler, Eidechsen und Delfine. Weite Seegraswiesen (Neptungras) dienen 200 Fischarten als Lebensraum.
Tipp der ADAC Redaktion
Gastronomie Mercat de Santa Catalina Palma
Nicht nur nach dem Besuch des benachbarten Museums Es Baluard lohnt sich ein Abstecher in diese Markthalle. Zwar versprüht sie nicht mehr den Jugendstilcharme, der ihr, 1905 erbaut, einst innewohnte. Doch ihr Angebot an leckeren Tapas und fantastischem frischen Fisch lockt Hausfrauen, Hobbyköche und Besucher an, die gleich hier essen wollen. In den letzten Jahren sich auch das Stadtviertel Santa Catalina entwickelt. In das ärmliche Fischerviertel zogen nach und nach neue Geschäfte und Restaurants; so gilt es inzwischen als neues Szeneviertel.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Marineland Calviá/Costa d'en Blanes
Das Marineland bietet eine Menge an Attraktionen. Besonderes Highlight sind die Seelöwen- und Delfinshows. Daneben gibt es Vorführungen mit exotischen Vögeln, ein Haifischbecken und einen Kinderwasserpark. Zum Sandstrand am Meer sind es nur ein paar Schritte.
Tipp der ADAC Redaktion
Shopping Mercat de l’Olivar Palma
Wenige Schritte nördlich der Plaça Major regen die beiden gepflegten Hallen des Mercat de l’Olivar mit allen erdenklichen Leckereien die Sinne an - von Obst und Gemüse über frischen Fisch und Meeresfrüchte bis hin zu Schinken-, Wurst- und Käsespezialitäten. Übrigens: Abgepackte kulinarische Souvenirs verkauft der Supermarkt im Obergeschoss.
Tipp der ADAC Redaktion
Gastronomie Centro Comercial S'Escorxador Palma
In der ›neuen‹ Markthalle, Palmas altem Schlachthof aus der Jahrhundertwende, treffen sich seit dem Umbau 2014 Einheimische und Touristen, um an den unterschiedlichen Ständen ihr Lieblingsessen auszusuchen: Ob typische Tapas oder orientalische Küche, Sushi oder Steak - alles landet auf den langen Tischen in der Hallenmitte.
Tipp der ADAC Redaktion
Gastronomie Platja de Palma Palma
Inbegriff des Partytourismus ist das Strandbad Balneario 6, der Ballermann (Beach Club Six). Doch der von einer Promenade begleitete Sandstrand unterteilt sich in mehrere, auch ruhige Abschnitte.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Palma Palma
Stadtpaläste und Jugendstil, malerische Gassen und Boulevards, gotische Kirchen und moderne Museen: Palma ist eine Metropole mit Herz. Die Mallorquiner nennen Palma einfach La Ciutat: die Stadt. Hier entfaltet sich der urbane Zeitgeist der Balearen - mit tosendem Verkehr, postmoderner Kultur und einer ausgeflippten In-Szene. Mit 415.000 Einwohnern ist Palma sowohl die Hauptstadt Mallorcas wie auch der Balearen. Wo heute der Königspalast thront, hatten die Römer im 2. Jh. v. Chr. den Grundstein für die Eroberung Mallorcas gelegt und ihre erste Siedlung Palmeria (Siegespalme) getauft. Eine Blütezeit erlebte die Stadt ab dem 8. Jh. als Medina Mayurca der Mauren, doch nach 1229 vernichteten die Christen im Zuge ihrer Rückeroberung alle Spuren dieser Kultur. Die wichtigsten Bauwerke Palmas entstammen der Gotik, viele wurden im 18. Jh. im Barockstil erweitert oder umgestaltet. Um 1900 erhielt die Stadt durch den katalanischen Jugendstil (Modernisme) neue bauliche Akzente. Gegen Ende des 20. Jh. wurde vor allem ein Teil von Palma berühmt und berüchtigt: Im südöstlich gelegenen Badeort SArenal trafen sich am Balneario Nr. 6, heute Beach Club Six, all jene überwiegend deutschen Urlauber, deren Hauptbeschäftigung es war, bei lauter Musik wild zu feiern und zu trinken. Stadtverwaltung, Inselregierung und an der Playa de Palma ansässige Unternehmen engagieren sich seit Jahren für mehr Qualität und einen allmählichen Image-Wandel der Balnearios, doch die Hoffnung, dass solcherart exzessives Urlaubsvergnügen unterbunden werden kann, wird oft genug enttäuscht.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Plaça Major Palma
Der Hauptplatz Palmas ist den Fußgängern vorbehalten. Seine ockerfarbenen drei- bis vierstöckigen Häuser und die rundum verlaufenden Arkaden schaffen die ideale Atmosphäre für gepflegten Müßiggang. Man nimmt seinen Drink in einem der vielen Cafés, lauscht den Musikanten und beobachtet das Treiben und die Straßenkünstler.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Palma Palma
Tipp der ADAC Redaktion
Service Kreuzfahrtterminal Muelle Poniente Palma
Tipp der ADAC Redaktion
Service Kreuzfahrtterminal Dique del Oeste Palma
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Sant Agustí  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Santa Catalina  
Palma entdecken

Beliebte Ziele in Balearen