Zum alten ADAC Maps

Teneriffa

Route planen

Teneriffa ist die größte Insel der Kanaren und bietet, vor allem im Süden, Strand und Meer, Discos und Clubs. Teneriffas Haupttourismusgebiet ist die Playa de las Américas mit 10 Kilometer langer Promenade und einem breiten Freizeit- und Wassersportangebot, darunter dem Wasserpark Siam. Auch die Strände der angrenzenden Costa Adeje sind zu empfehlen. Der Sandstrand Playa de la Tejita ist vor allem bei Surfern beliebt. Puerto de la Cruz hat zwei schöne Badelandschaften, die der von Lanzarote stammende Künstler César Manrique entwarf.

Die Hauptstadt Santa Cruz erwartet ihre Gäste mit prachtvollen Kirchen, schönen Parks und vielen Shoppingmöglichkeiten, die alte Bischofsstadt San Cristóbal de la Laguna mit einem von der UNESCO geschützten Zentrum. 

Der Nationalpark um den 3718 Meter hohen Teide, dem höchsten Berg Spaniens, ist mit seinen Vulkanlandschaften ein Dorado für Naturliebhaber. Schöne Wandergebiete sind das Anaga-Gebirge und das Teno-Gebirge. Im Valle de la Orotava kommen Mountainbiker auf ihre Kosten. Die atemberaubende Steilküste von Los Gigantes lässt sich am besten bei einem Schiffsausflug bewundern.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal TEA Santa Cruz de Tenerife
Das Tenerife Espacio de las Artes, kurz TEA, zeigt seit 2008 wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und ist Veranstaltungsort für Theater- und Musikvorstellungen. Der Gebäudekomplex wurde in einen Hang integriert und von den Architekten Herzog & de Meuren gemeinsam mit dem kanarischen Architekten Virgilio Gutiérrez entworfen. Die schräg zulaufenden ­Außenmauern sind dunkelgrau gemustert, aus den Dächern ragen schornsteinartige Oberlichter, die für indirekte Beleuchtung sorgen. 
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Parque García Sanabria Santa Cruz de Tenerife
Die grüne Lunge der Stadt ist Erholungsgebiet, botanischer Garten mit über 200 Pflanzenarten und zudem eine Open-Air-Galerie mit modernen Skulpturen internationaler Künstler. In der Parkmitte ziert eine üppige nackte Frauenstatue des Bildhauers Francisco Borges Salas von 1938 einen großen Brunnen. Im Südwesten des Parks spaziert man im Schatten einer Bambusallee, deren Zweige den Weg überwölben.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Castillo de San Cristóbal Santa Cruz de Tenerife
Bei den Sanierungsarbeiten auf der Plaza de España gab es im Jahr 2006 eine große Überraschung: Unter dem Platz kamen Reste einer alten Festung zum Vorschein. Nun führt eine Treppe hinab zu den Ruinen, und eine Ausstellung informiert über das im Jahr 1575 erbaute und 1928 abgerissene Castillo de San Cristóbal.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Museo Municipal de Bellas Artes Santa Cruz de Tenerife
Das städtische Kunstmuseum zeigt Gemälde internationaler Herkunft aus dem 16. bis 19. Jh., darunter befinden sich Leihgaben des Madrider Prado. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf kanarischen Werken aus dem 17. Jh. bis heute.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Auditorio de Tenerife Santa Cruz de Tenerife
Das schwungvolle Veranstaltungshaus des Architekten Santiago Calatrava erinnert an ein Segel oder an Meereswellen. Es steht in Santa Cruz de Tenerife direkt am Meer und fasziniert besonders nachts bei kunstvoller Beleuchtung. Im Auditorio finden Konzerte, Opern-, Tanz- und Musicalaufführungen statt; ebenso Musikgastspiele von Klassik über Jazz bis Pop und Rock.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Museo de Naturaleza y Arqueología Santa Cruz de Tenerife
Gegenüber der Iglesia de Nuestra Sra. de la Concepción, jenseits der Schlucht Barranco de Santos, befindet sich das Museum für Naturwissenschaft und Archäologie. Seine modernen Ausstellungen widmen sich der Vor- und Frühgeschichte Teneriffas, der Ethnograhie und den Naturwissenschaften (Zoologie, Botanik, Ökologie) und zeigen spektakuläre Funde.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Roque de Anambro Santa Cruz de Tenerife
Die markante Felsformation, die aus dem Regenwald des Anaga-Gebirges hervorragt, gilt als Heilgtum der Guanchen. Er ist wie der Roque Chinobre Teil des Naturreservats El Pijaral, das einen der besterhaltenen Lorbeerwälder Teneriffas und endemische bedrohte Tierarten wie die Lorbeertauben unter Schutz stellt. Das insgesamt 300 ha umfassende Gebiet darf nur mit einer Sondergenehmigung betreten werden. Wanderer benötigen daher vorab eine Erlaubnis der Parkverwaltung (auch online möglich), Zuwiderhandlungen können mit einer hohen Geldbuße geahndet werden.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Catedral Nuestra Señora de la Concepción Santa Cruz de Tenerife
Die 1500 begonnene und 1652 nach einem Brand wieder errichtete Kirche in Santa Cruz de Tenerife besitzt einen mehrstöckigen Turm. Das im Barock gestaltete Innere beeindruckt mit Kassettendecken im Mudéjar-Stil, Marmorsäulen, fein geschnitztem Chorgestühl und silbernem Hauptaltar.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Playa de las Teresitas San Andrés
Der Hausstrand von Teneriffas Hauptstadt liegt in einer weit geschwungenen Bucht nahe dem Dorf San Andrés, ca. 7 km nördl. von Santa Cruz de Tenerife. Er ist etwa 1300 m lang und wurde mit weißem Saharasand aufgeschüttet, Künstliche Wellenbrecher schützen den Ufersaum vor wilder See. Palmen spenden Schatten, es gibt Sonnenliegen zu mieten und Imbissbuden, an denen man sich mit Erfrischungen versorgen kann.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Anaga-Gebirge San Cristóbal de La Laguna
Zerklüftet und steil zeigen sich die um 1000 m hohen Berge im Nordosten Teneriffas. Der sie umgebende Naturpark wurde 2015 von der UNESCO zum Biosphärenreservat ernannt - ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Aber auch eine Tagestour mit dem Auto ist ein Erlebnis. Sie führt von Santa Cruz über La Laguna durch die Landschaft Mercedes, in der ein Lorbeerwald (Laurisilva) erhalten geblieben ist. Am Informationszentrum Cruz del Carmen starten Wanderwege. Es folgen der Aussichtspunkt Mirador Pico del Inglés, das weiße Bergdorf Taganana und der Strand von Benijo. Zurück geht es über das Fischerdorf San Andrés nach Santa Cruz.
Tipp der ADAC Redaktion
Shopping Mercado de Nuestra Señora de África Santa Cruz de Tenerife
Die offenen Innenhöfe des maurisch-andalusischen Marktgebäudes in Santa Cruz de Tenerife sind von Arkaden gesäumt, unter denen Läden und Stände Gewürze, Gemüse, Obst, Wein, Fleisch und Feinkost anbieten. Im Untergeschoss findet man eine große Halle für Fisch und Meeresfrüchte.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble San Cristóbal de la Laguna La Laguna
Das historische Zentrum von San Cristóbal de La Laguna, bis 1843 Inselhauptstadt, ist heute UNESCO-Weltkulturerbe. Für Bildung und Lebendigkeit sorgt die Universität mit ihren Studenten. Die schachbrettartig angelegten Straßen laden als Fußgängerzonen zum gemütlichen Schlendern ein, vorbei an Hunderten Gebäuden aus dem 16. bis 18. Jh.: Kirchen, Klöstern, Schulen, Handels- und Wohnhäusern. Die älteste Kirche Teneriffas, die Nuestra Señora de La Concepción, besitzt prachtvolle geschnitzte farbige Holzdecken. Einer der besterhaltenen Paläste ist der Palacio Episcopal. Wer sich für den heutigen architektonischen Reichtum interessiert, spaziert durch das Villenviertel nordwestlich der Plaza Junta Suprema, etwa durch die Straße Camino San Diego.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Santa Cruz de Tenerife Santa Cruz de Tenerife
Auf Spaziergängen durch die weltoffene Hauptstadt Teneriffas spüren Besucher den authentischen Puls des Insellebens inmitten historischer und moderner Architektur. Rund 204.000 Menschen wohnen in Santa Cruz de Tenerife, der größten Stadt der Insel. Dank ihres modernen, international bedeutenden Hafens ist sie ein wichtiger Warenumschlagplatz.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Calle del Castillo Santa Cruz de Tenerife
Die beliebte Fußgängerzone ist die Haupteinkaufsstraße von Santa Cruz de Tenerife, in der man Boutiquen, Schuh- und Taschengeschäfte sowie Cafés findet - und schöne Bürgerhäuser mit farbigen Fassaden.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Plaza 25 de Julio Santa Cruz de Tenerife
Am 25.7.1797 wurde Lord Nelson nach einem missglückten Stadtbesetzungsversuch in die Flucht geschlagen, an dieses Ereignis soll der Name des Platzes erinnern. Im Volksmund heißt er allerdings Plaza de los Patos (Platz der Enten) - und das, obwohl den zentralen Brunnen nur eine Entenfigur nebst acht Fröschen ziert. Bemerkenswert sind auch die Parkbänke rund um den Platz, sie schmücken kunstvolle andalusische Keramikkacheln, auf denen sich z.T. die Bank-Sponsoren verewigen ließen, darunter ein Fischpökelbetrieb und eine Zigarrenmanufaktur.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Plaza del Príncipe Santa Cruz de Tenerife
Der lauschige Platz in Santa Cruz de Tenerife mit Schatten spendenden Bäumen liegt erhöht. An der Südseite zeigt das Museo de Bellas Artes eine Sammlung von Gemälden kanarischer, italienischer und niederländischer Künstler des 16.-19. Jh. Die im Barockstil errichtete Kirche San Francisco (17./18. Jh.) besitzt einen prachtvollen Hauptaltar. Das weiße Klubhaus des Círculo de Amistad XII. de Enero wurde 1904 im Stil des Modernismo erbaut.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Santa Cruz de Tenerife Santa Cruz de Tenerife
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation San Cristóbal de la Laguna La Laguna
Tipp der ADAC Redaktion
Gastronomie Rambla de Santa Cruz Santa Cruz de Tenerife
Die nördlich an den Parque García Sanabria angrenzende Rambla de Santa Cruz ist die Hauptflaniermeile von Santa Cruz de Tenerife. Schatten spendet eine Allee von Lorbeerbäumen. Auch Ruhebänke, Kioske, Cafés und Werke einheimischer Künstler gehören zur typischen Ausstattung der Rambla.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Calle Antonio D. Alfonso Santa Cruz de Tenerife
In dieser Fußgängerstraße stehen farbenfroh gestrichene Häuser aus dem 17. und 18 Jh., einige dienen als Karnevals-Vereinsheime. Auch säumen Bars, Cafés und Restaurants die Straße, manche sind urig, andere modern, die meisten haben schattige Terrassen und einen guten Mittagstisch.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Plaza de España Santa Cruz de Tenerife
Ein See, in dem gelegentlich eine Fontäne aufschießt, prägt den kreisrunden Platz in Santa Cruz de Tenerife, ergänzt durch Bäume und Pavillons, die an Lavahöhlen denken lassen. Ein umstrittenes Denkmal aus frankistischer Zeit erinnert an die Gefallenen im Spanischen Bürgerkrieg.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Teneriffa  
Teneriffa ist die größte Insel der Kanaren und bietet, vor allem im Süden, Strand und Meer, Discos und Clubs. Teneriffas Haupttourismusgebiet ist die Playa de las Américas mit 10 Kilometer langer Promenade und einem breiten Freizeit- und Wassersportangebot, darunter dem Wasserpark Siam. Auch die Strände der angrenzenden Costa Adeje sind zu empfehlen. Der Sandstrand Playa de la Tejita ist vor allem bei Surfern beliebt. Puerto de la Cruz hat zwei schöne Badelandschaften, die der von Lanzarote stammende Künstler César Manrique entwarf. Die Hauptstadt Santa Cruz erwartet ihre Gäste mit prachtvollen Kirchen, schönen Parks und vielen Shoppingmöglichkeiten, die alte Bischofsstadt San Cristóbal de la Laguna mit einem von der UNESCO geschützten Zentrum.  Der Nationalpark um den 3718 Meter hohen Teide, dem höchsten Berg Spaniens, ist mit seinen Vulkanlandschaften ein Dorado für Naturliebhaber. Schöne Wandergebiete sind das Anaga-Gebirge und das Teno-Gebirge. Im Valle de la Orotava kommen Mountainbiker auf ihre Kosten. Die atemberaubende Steilküste von Los Gigantes lässt sich am besten bei einem Schiffsausflug bewundern.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble San Andrés  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Urbanización Rodazul  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Santa María de Gracia  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Taborno  
Teneriffa entdecken

Beliebte Ziele in Kanaren