Zum alten ADAC Maps

Brunsbüttel

Brunsbüttel
Route planen

Brunsbüttel hat zwei Gesichter. Das eine kennen die meisten: Es ist bestimmt vom Atomkraftwerk, dessen Rückbau begonnen hat, und der ansässigen Chemieindustrie. Das andere ist verschwiegener: Ein historischer Dorfkern mit alten Fachwerkhäusern macht den Reiz von Brunsbüttel aus. 
Ausnahmslos jeden Besucher faszinieren die Schleusenanlagen an der Ein- bzw. Ausfahrt des Nord-Ostsee-Kanals. Von einer Aussichtsplattform kann man zuschauen, wie riesige Schiffe in die Becken fahren, sich allmählich heben oder senken. 
Das Kanalmuseum ›Atrium‹ informiert über Geschichte und Technik des Kanalbaus. In der Nähe starten kostenlose Kanalfähren und viele Ausflugsschiffe.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Ausflugsfahrten auf dem Nord-Ostsee Kanal Brunsbüttel
Nahe der Brunsbütteler Schleuse starten viele verschiedene Ausflugsfahrten mit dem Schiff. Das Angebot reicht von kurzen Touren bis hin zu ganztägigen Ausflügen. Von Brunsbüttel aus werden der Kanal, die Elbe, Eider, Stör und Oste befahren.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Kanalmuseum Atrium Brunsbüttel
Dieses Museum an der Schleuse ist zwar klein, informiert aber dennoch ausführlich und sehr anschaulich über die Geschichte und Technik des Nord-Ostsee-Kanals. Schautafeln, Schiffsmodelle, Videofilme und historische Exponaten veranschaulichen den Bau, den Betrieb und die Bedeutung der Wasserstraße.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Brunsbüttler Schleuse Brunsbüttel
Jeden Tag passieren rund um die Uhr etwa 100 Handels- und Kreuzfahrtschiffe aus aller Herren Länder die Schleuse am westlichen Ende des Nord-Ostsee-Kanals. Der ca. 100 km lange Kanal erspart ihnen auf dem Weg zwischen Nord- und Ostsee die oft stürmische Fahrt um Dänemarks Nordspitze. Faszinierend ist der Anblick der riesigen Pötte, die in die Schleusen einfahren und sich allmählich heben oder senken. An zwei frei zugänglichen Aussichtsplattformen können Schiffe-Gucker sich ihren Zielen bis auf wenige Meter nähern. Außerdem werden knapp eineinhalbstündige Führungen angeboten, die an der Tourist-Info in Brunsbüttel starten. Teil dieser Führung ist der Besuch des SchleusenInfoZentrums, das mithilfe von Modellen und einer Echtzeitkamera über den Neubau der 5. Schleusenkammer informiert.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Natureum Niederelbe Balje
Im Feuchtgebiet an der Mündung der Oste in die Elbe liegt das Natu­reum Niederelbe, ein Freigelände mit mehreren Gebäuden. Der Zugang erfolgt über das Haus KüstenWelle mit dem Skelett eines gestrandeten Pottwals. Im KüstenZoo leben heimische Tiere wie Zwergotter, Shetlandponys und Skudden, die kleinste deutsche Schafrasse. Im ElbeKüstenpark gibt es Aktionszonen, Spazierwege und Picknick­areale. Das KüstenMuseum präsentiert interaktive Stationen zur Flora und Fauna des Elbgebietes und zeigt zwei Dauerausstellungen: ›Lebensader Elbstrom – Brücke zwischen den Welten‹ und ›Bernstein – das Gold der Küste‹. Hinzu kommen Wechselausstellungen.  
Tipp der ADAC Redaktion
Veranstaltungen Wattolümpiade Brunsbüttel
Alle zwei Jahre im Sommer steigt in Brunsbüttel die ›Wattolümpiade‹. Das Sport-Happening dauert nur einen Tag, dennoch reisen die ›Wattleten‹ sogar aus Bayern an. Disziplinen sind u.a. Schlickschlittenrennen, Aalstaffellauf und Wattwolliball — alles im tiefen Matsch. Parallel läuft die Fußballwattmeisterschaft. Beim Wattstock-Festival treten bekannte deutsche Rockbands und Newcomer auf. Der Erlös kommt regelmäßig Krebskranken zugute.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Brunsbüttel Brunsbüttel
Brunsbüttel hat zwei Gesichter. Das eine kennen die meisten: Es ist bestimmt vom Atomkraftwerk, dessen Rückbau begonnen hat, und der ansässigen Chemieindustrie. Das andere ist verschwiegener: Ein historischer Dorfkern mit alten Fachwerkhäusern macht den Reiz von Brunsbüttel aus.  Ausnahmslos jeden Besucher faszinieren die Schleusenanlagen an der Ein- bzw. Ausfahrt des Nord-Ostsee-Kanals. Von einer Aussichtsplattform kann man zuschauen, wie riesige Schiffe in die Becken fahren, sich allmählich heben oder senken.  Das Kanalmuseum ›Atrium‹ informiert über Geschichte und Technik des Kanalbaus. In der Nähe starten kostenlose Kanalfähren und viele Ausflugsschiffe.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Brunsbüttel Brunsbüttel
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Krummendeich  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Kirchducht  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Sankt Margarethen  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Marne  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Eddelak  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Halbweg  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Balje  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Sankt Michaelisdonn  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Theeberg  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Sösmenhusen  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Amt Marne-Nordsee  
Brunsbüttel entdecken

Beliebte Ziele in Schleswig-Holstein