Aostatal

Route planen

Im Dreiländereck Italien-Schweiz-Frankreich liegt das malerische Aostatal, die kleinste Region Italiens. Die Landschaft in dieser norditalienischen Region ist atemberaubend schön. Hier treffen der Mont Blanc und das Matterhorn aufeinander. Die Region durchzieht ein Netz von Klettersteigen und Wanderwegen. Wintersportbegeisterte besuchen das Skigebiet Pila. Das Aostatal ist auch eine beliebte Weinbauregion, Connaisseure zieht es an die Weinstraße.

Aostatal-Reisetipps: mit dem Reiseführer auf den Spuren der Geschichte

Das Aostatal (italienisch: Valle d’Aosta) ist etwa so groß wie das deutsche Saarland. Die im Norden des Piemonts gelegene Region verfügt über ein Sonderstatut, was sie unabhängiger von der italienischen Republik macht. Die Hauptstadt Aosta bezaubert durch historische Bauwerke, beispielsweise das Teatro Romano aus römischer Zeit.

Aostatal-Routenplaner: Berg- und Wintersport erleben

Ein Traum für Alpinisten ist das Skigebiet Courmayeur mit Panorama-Seilbahn in den italienischen Alpen, am Fuße des 4.810 m hohen Mont-Blancs gelegen. Herausfordernde Trekkingtouren gibt es rund um Gressoney – Wander-Karte unbedingt einpacken. Auf dem angrenzenden Monte Rosa liegt ein großes Skigebiet. Für Gletscher bekannt ist Breuil-Cervinia an der Südwand des Matterhornmassivs.

Highlights & Sehenswertes

Aktivitäten Landschaft Bauwerke Museen Ortsbild Touren Gesundheit Veranstaltungen Einkaufen Gastronomie Unterkünfte Camping Tankstellen Ladestationen Service ADAC vor Ort
Aostatal entdecken

Wissenswertes zum Aostatal

Im Herzen des Gran Paradiso-Nationalparks, der zu ausgiebigen Wanderungen einlädt, liegt der Ort Cogne mit seinen Eisenbergwerken. Wagemutige unternehmen eine Kajaktour auf dem Gletscherfluss Dora Baltea. Das Lystal oder Valle del Lys gilt als eines der schönsten Täler und das Castello di Fénis als eine der schönsten Burgen im Aostatal.

Beliebte Ziele in Aostatal

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente
ADAC Tourmail - aktuelle Infos zum Urlaubsstart
Elf außergewöhnliche Bahnhöfe in aller Welt

Bahnhöfe müssen nicht reine Zweckbauten sein. Manche zeichnen sich durch einmalige Architektur aus, andere durch Größenrekorde. Elf Beispiele von allen Kontinenten.

Beliebte Regionen und Orte

Häufig gestellte Fragen

Die Amtssprachen im Aostatal sind Italienisch und Französisch. In der Talschaft Gressoney war Deutsch mit den Dialekten Titsch und Töitschu bis Mitte des 20. Jh. noch gängig, diese Sprachen werden heute nur mehr wenig im Alltag verwendet.

Aostatal