Zum alten ADAC Maps

Idar-Oberstein

Idar-Oberstein
Route planen

Die zwischen steile Felsen in die engen Täler von Idarbach und Nahe gebettete Stadt lebt von funkelnden Kostbarkeiten aus den Tiefen des Berges. Mineralienhandlungen und Schleifereien säumen die Straßen. In einer Gründerzeitvilla residiert das Deutsche Edelsteinmuseum, das hochkarätige Juwelen präsentiert. Die Historische Weiherschleife am Idarbach zeigt, wie früher Steine geschliffen und bearbeitet wurden, und in der Edelsteinmine Steinkaulenberg funkeln und glitzern sie an ihrem ursprünglichen Ort. Wahrzeichen ist die hoch über der Stadt in das Bergmassiv hineingebaute Felsenkirche (Wiedereröffnung voraussichtl. August 2022). Sie entstand Ende des 15. Jh. auf den Fundamenten einer älteren Höhlenburg und ist heute durch einen Tunnel im Fels zu betreten. Kunstvolles Kleinod im Inneren ist der mittel­alterliche Flügelaltar mit dramatisch komponierter Kreuzigung sowie Szenen der Passion Christi.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Felsenkirche Idar-Oberstein
In eine von einer Quelle ausgehöhlten Felsennische hoch über Idar-Oberstein schmiegt sich die 1482–84 von Wyrich IV. von Daun errichtete Felsenkirche, das Wahrzeichen der Stadt (Wiedereröffnung voraussichtl. August 2022). Erreichbar ist sie nur durch einen in den Berg geschlagenen Tunnel. Im Innern birgt sie einen um 1400 von einem unbekannten Künstler mit dem Notnamen ›Meister der Mainzer Verspottung‹ geschaffenen Flügelaltar. Seine drei Tafeln zeigen eine dramatisch komponierte Kreuzigung sowie Szenen der Passion Christi. Sehenswert sind zudem ein Kruzifix aus Bergkristall, ein Sebastiansbild (um 1570) mit einer Familiendarstellung des Grafen Sebastian von Daun-Oberstein-Falkenstein sowie das Epitaph des 1432 verstorbenen Ritters Philipp II. von Daun-Oberstein, des Vaters von Wyrich IV. Den Kirchenbauer selbst soll die kleine Büßer-Figur verkörpern, die neben der Stumm-Orgel aus dem 18. Jh. hervortritt. Eine reizvolle Aussicht auf den Stadtteil Oberstein und die Felsenkirche bietet die Aussichtsplattform, die über eine Treppe hinter der Kirche zugänglich ist.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Deutsches Edelsteinmuseum Idar-Oberstein
Das Deutsche Edelsteinmuseum in einer denkmalgeschützten Gründerzeitvilla im Ortsteil Idar präsentiert ca. 10.000 Exponate weltweit vorkommender Edelsteine, roh und geschliffen. Außerdem sind Skulpturen und Gravuren zu sehen.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Historische Weiherschleife Idar-Oberstein
Die Kallwiesweiherschleife (1754-1945 in Betrieb) in Idar-Oberstein, genannt ›Weiherschleife‹, ist die letzterhaltene wasserradgetriebene Schleifmühle am Idarbach. Seit dem 15. Jh. wurden Edelsteinvorkommen in sog. Schleifmühlen verarbeitet. Hier können Kinder und Jugendliche nach Edelsteinen schürfen.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Deutsches Mineralienmuseum Idar-Oberstein
Das Deutsche Mineralienmuseum am Fuß der Felsenkirche zeigt eine hervorragende Mineraliensammlung, Schmuck und Objekte aus Edelsteinen, Briefmarken zum Thema Mineralogie, einen Kristallsaal mit den größten importierten Überseemineralien, ein Fluoreszenzkabinett und eine alte Achatschleife mit Wasserrad.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Edelsteinmine Steinkaulenberg Idar-Oberstein (Algenrodt)
Die 1870 stillgelegte Mine ist die einzige zur Besichtigung freigegebene Edelsteinmine Europas. Im Besucherstollen glitzern die angestrahlten Edelsteine in ihrer ganzen Pracht. In den oberirdischen Edelsteinschürffeldern und im Edelsteincamp können sich Hobbymineralogen selbst im Schürfen von Achat, Amethyst, Rauchquarz und Bergkristall versuchen. Vom Parkplatz zur Mine führt ein geologischer Lehrpfad.
Tipp der ADAC Redaktion
Shopping Deutsche Edelsteinstraße Idar-Oberstein
In der Mittelgebirgslandschaft des Hunsrück kann man in rund 60 gekennzeichneten Betrieben miterleben, wie Rohedelsteine zu Schmuckstücken verarbeitet werden. Die Straße beginnt und endet nach 48 km (kleine Rundfahrt 30 km) in Idar-Oberstein, sie führt u.a. über Algenrodt, Katzenloch, Wirschweiler, Asbacher Hütte, Herrstein (Fachwerk-Ortskern) und Fischbach (Kupferbergwerk).
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Idar-Oberstein Idar-Oberstein
Die zwischen steile Felsen in die engen Täler von Idarbach und Nahe gebettete Stadt lebt von funkelnden Kostbarkeiten aus den Tiefen des Berges. Mineralienhandlungen und Schleifereien säumen die Straßen. In einer Gründerzeitvilla residiert das Deutsche Edelsteinmuseum, das hochkarätige Juwelen präsentiert. Die Historische Weiherschleife am Idarbach zeigt, wie früher Steine geschliffen und bearbeitet wurden, und in der Edelsteinmine Steinkaulenberg funkeln und glitzern sie an ihrem ursprünglichen Ort. Wahrzeichen ist die hoch über der Stadt in das Bergmassiv hineingebaute Felsenkirche (Wiedereröffnung voraussichtl. August 2022). Sie entstand Ende des 15. Jh. auf den Fundamenten einer älteren Höhlenburg und ist heute durch einen Tunnel im Fels zu betreten. Kunstvolles Kleinod im Inneren ist der mittel­alterliche Flügelaltar mit dramatisch komponierter Kreuzigung sowie Szenen der Passion Christi.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Historisches Kupferbergwerk Fischbach Fischbach (Nahe)
Das historische Kupferbergwerk Fischbach (Nahe) an der Deutschen Edelsteinstraße war bis zu seiner Stilllegung Ende des 18. Jhs. eines der größten und bedeutendsten Kupferbergwerke Deutschlands. Eine Besichtigung des weitverzweigten Stollensystems und der riesigen, bis zu 30 m hohen Hohlräume, die bei den Arbeiten untertage entstanden sind, offenbart eine faszinierende Farbenvielfalt an den Decken und Wänden der Höhlen. Für die einstündige Führung sollte man sich einen Pullover überziehen, da die Temperatur im Berg nur um die 11 Grad beträgt.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Herrstein Herrstein
Im kleinen Herrstein an der Deutschen Edelsteinstraße sind sorgfältig restaurierte und mit Erläuterungen versehene Fachwerkhäuser zu entdecken. Hier startet auch der 8,5 km lange Premium-Rundwanderweg ›Mittelalterpfad‹.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Idar-Oberstein Idar-Oberstein
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Herrstein Herrstein
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Fischbach  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Frauenberg  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Neuweg  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Kronweiler  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Mackenrodt  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Tiefenstein  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Schmissberg  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Göttschied  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Siesbach  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Hammerstein  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Oberbrombach  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Nohen  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Niederreidenbacherhof  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Niederbrombach  
Idar-Oberstein entdecken

Beliebte Ziele in Rheinland-Pfalz