Zum alten ADAC Maps

Koblenz

Koblenz
Route planen

Die einstige Römerstadt fasziniert mit dem berühmten Deutschen Eck an der Mündung der Mosel in den Rhein und einer grandiosen Seilbahn zur Felsenfestung Ehrenbreitstein.

In strategisch günstiger Lage bauten die Römer im Jahr 9 v. Chr. ein Kastell zum Schutz des Obergermanisch-Rätischen Limes. Besucher genießen heute das reiche historische Erbe und das Altstadtflair mit Cafés, Restaurants und Läden in kleinen Gassen und an schönen Plätzen. Ein unvergessliches Erlebnis ist am zweiten Augustwochenende für Tausende von Besuchern das Feuerwerkspektakel Rhein in Flammen.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Seilbahn Koblenz Koblenz
Eine spektakuläre Sicht auf die Stadt ermöglicht die anlässlich der Bundesgartenschau 2011 errichtete Seilbahn. Sie schwebt zwischen den Rheinanlagen in Höhe der Basilika St. Kastor und dem Plateau vor der Festung Ehrenbreitstein hoch über dem Rhein.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Deutsches Eck Koblenz
Koblenz bekannteste Attraktion ist das Deutsche Eck, eine im 19. Jh. aufgeschüttete Landzunge an der Moselmündung in den Rhein, auf der das 37 m hohe Kaiser-Wilhelm-Denkmal seinen würdigen Platz fand. Der Name geht zurück auf den Deutschen Orden, der hier einst siedelte.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Weindorf Koblenz
Aus einer Reichsausstellung von 1925 zum Deutschen Wein mit typischen Winzerhäusern entstand das urige Gastronomieviertel, zu dem sogar ein Miniatur-Weinberg gehört.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Festung Ehrenbreitstein Koblenz
Die sternförmige Bastion entstand 1817-32 als Rekonstruktion einer von Napoleon zerstörten Festung des 16. Jh. Sie beherbergt das Landesmuseum Koblenz mit technisch-historischen Sammlungen. Hinauf führt von den Rheinanlagen die Seilbahn und von Ehrenbreitstein zu Füßen der Festung in drei Minuten der Schrägaufzug.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Ludwig-Museum Koblenz
In dem mittelalterlichen Deutschherrenhaus am Deutschen Eck zeigt das nach dem Kunstsammler Peter Ludwig benannte Museum französische, amerikanische und deutsche Kunst nach 1945, der angrenzende Park Skulpturen der Sammlung.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Kurfürstliches Schloss Koblenz
Das 1777–86 im Stil des Frühklassizis­mus errichtete Residenzschloss dient heute als Veranstaltungsort für Bankette, Tagungen und Feiern. Frei zugänglich sind das exklusive Grand Café sowie der Terrassengarten zum Rhein hin.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Kaiser-Wilhelm-Denkmal Koblenz
Monumentaler Blickfang am Deutschen Eck ist die Reiterstatue Kaiser Wilhelms I., die von hohem Sockel über das Wasser blickt. Sie wurde 1897 hier aufgestellt, 1945 von einer Granate zerstört und erst 1993 durch eine Rekonstruktion ersetzt. Von 1953 bis 1992 war der verbliebene Sockel das Mahnmal der deutschen Einheit.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Liebfrauenkirche Koblenz
Auf römischen Fundamenten errichteten die Franken im 5. Jh. ein Gotteshaus. Im 12. Jh. folgte an gleicher Stelle der Neubau der spätromanischen Pfeilerbasilika. Deren Türme erhielten im 17. Jh. die Zwiebelhauben, die seitdem die Stadtsilhouette prägen.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Balduinbrücke Koblenz
Die heute 11 Bögen (früher etwa 20) zählende, steinerne Brücke über die Mosel wurde 1332 begonnen. Eine Steinfigur erinnert an den Erzbischof und Kurfürsten Balduin, der die Brücke bauen ließ. Die Balduinbrücke ist die älteste erhaltende Koblenzer Brücke und stammt aus dem 14. Jahrhundert.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Schloss Stolzenfels Koblenz
Ein Inbegriff der Rheinromantik ist das hoch über dem gleichnamigen Koblenzer Stadtteil gelegene Schloss Stolzenfels. Die im im 13. Jh. mit Blick auf die Lahnmündung errichtete Burg Stolzenfels wurde 1689 zerstört. Die Ruine kam in den Besitz des preußischen Königshauses. Ihre Wandlung zum Schloss mit märchenhaftem Erscheinungsbild verdankt es dem Architekten Karl Friedrich Schinkel, nach dessen Plänen die Ruine der mittelalterlichen Zollfeste im 19. Jh. wiederaufgebaut wurde. Mit seiner prachtvollen Inneneinrichtung, etwa dem Rittersaal und den königlichen Gemächern, sowie den verwunschenen Gartenanlagen nach Plänen von Peter Joseph Lenné ist Schloss Stolzenfels ein beeindruckendes Gesamtkunstwerk und Musterbeispiel der Rheinromantik.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Basilika St. Kastor Koblenz
In einem Vorgängerbau verhandelten 842 die Söhne Ludwigs des Frommen die Teilung des Fränkischen Reiches. Ab dem 11. Jh. wurde die romanische Basilika mit hoher Doppelturmfassade, Querhaus und zwei Chortürmen errichtet, die ein Musterbeispiel romanischer Baukunst am Mittelrhein ist. 1496-99 erhielt ihr Innenraum gotische Sterngewölbe.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Florinskirche Koblenz
Die zweitürmige, dreischiffige romanische Pfeilerbasilika stammt aus dem 12. Jh. Das Gewölbe erhielt sie erst im Zeitalter der Gotik. Unter der gotischen Apsis wurden Reste eines römischen Stadtmauerturms gefunden. Erhalten blieben eine Reihe gotischer Glasgemälde im Seitenschiff.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Rhein-Museum Koblenz
Das 1912 gegründete kulturhistorische Museum hat sich auf 1300 m² ganz dem Thema Rhein verschrieben. Rheinromantik, der Neandertaler, der Rheinausbau und die Entwicklung der Rheinschifffahrt werden hier nicht zeitlich geordnet sondern Raum für Raum wie in einem Buch nach ›Lebenskapiteln‹ präsentiert.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Alte Burg Koblenz
Die Festung wurde im 13. Jh. als Trutzburg gegen die nach Selbstständigkeit strebenden Koblenzer Bürger errichtet und später in der Renaissance- und Barockzeit erweitert. Heute ist sie Teil des UNECO-Welterbes Oberes Mittelrheintal und beherbergt das Stadtarchiv.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Forum Confluentes Koblenz
Blickfang im Zentrum der Altstadt ist das spektakuläre Kulturgebäude der Architekten Jan Benthem und Mels Crouwel. Es beherbergt das Mittelrhein-Museum, das Romanticum sowie die Tourist-Information. Herrliche Aussichten bietet die Dachterrasse. Das Mittelrhein-Museum präsentiert Gemälde, Skulpturen, Grafiken und Kunstgewerbe vom Mittelalter bis zur Romantik. Zudem sind Werke der Düsseldorfer Schule, der Klassischen Moderne und zeitgenössische Kunst zu sehen. Die interaktive Erlebnisausstellung Romanticum lädt zu einer virtuellen Schiffstour zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal ein.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Kaiserin-Augusta-Anlagen Koblenz
Die reizvolle Uferpromenade ließ die Ehefrau Kaiser Wilhelms I. 1865 von Gartenbaumeister Peter Joseph Lenné anlegen. Zusammen mit dem angrenzenden Konrad-Adenauer-Ufer bilden sie die 3,5 km lange Flaniermeile der Rheinanlagen.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Haus Metternich Koblenz
Seinen Namen verdankt das 1674 entstandene Haus Metternich dem österreichischen Staatsmann Klemens Wenzel Lothar von Metternich, der 1773 hier geboren wurde. Heute finden in dem Gebäude regelmäßig große Kunstausstellungen statt.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Historisches Wirtshaus an der Lahn Lahnstein
Das Historische Wirtshaus an der Lahn ist eines der ältesten Gebäude Lahnsteins und seit 300 Jahren bewirtschaftet. Sein ältester Teil, der markante Turm, war eine kurfürstliche Zollstation aus dem Jahr 1348, das Wirtshaus, ein dreigeschossiger Fachwerkbau mit steinernem Erdgeschoss, wurde 1697 errichtet. 1741 kam der pavillonartige Anbau hinzu. Auf dieses Wirtshaus bezieht sich das alte Volkslied ›Die Wirtin an der Lahn‹ mit seinen etwa 750 Strophen. Auch Johann Wolfgang von Goethe dichtete eine dazu, als er auf seiner Lahnreise 1774 hier speiste.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Altes Rathaus Lahnstein
Der prachtvolle Bau im rheinischen Fachwerk stammt aus dem 15. Jh. Seine gotische Halle im Erdgeschoss diente früher als Markthalle und Gerichtslaube, auf dem seitlichen Giebel sitzt ein barocker Glockendachreiter mit Feuerglocke. Das Innere präsentiert Reste mittelalterlicher Malereien und der barocken Stuckdecke. Die Gemälde in der Halle stellen die Absetzung König Wenzels von Böhmen im Jahr 1400 dar. Derzeit wird das Gebäude renoviert und ist nicht zu besichtigen.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Hexenturm Lahnstein
Der Hexenturm, ab 1324 erbaut, ragt über einem Teilstück der alten Stadtmauer auf. Der achteckige, 26 m hohe Turm beherbergte früher das Stadtgefängnis und den Schöffensaal bzw. später die Wachstube der Turmbesatzung. Im Turm ist heute auch das Stadtmuseum untergebracht. Gezeigt werden Wappen, Siegel und Urkunden der Stadtgeschichte, vor- und frühgeschichtliche Funde sowie Exponante zum heimischen Handwerk.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Burg Lahneck Lahnstein
Über der Stadt Lahnstein thront die Burg Lahneck auf einem steil hervorspringenden Felsensporn über dem linken Lahnufer. Sie wurde im 13. Jh. erbaut, im 17. Jh. völlig zerstört und von einem britischen Romantiker im 19. Jh. im Stil englischer Gotik erneuert. Seit 2002 zählt sie zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Florinsmarkt Koblenz
Seit dem 12. Jh. dominiert der doppeltürmige Westbau der romanischen Florinskirche den Platz. Die Pfeilerbasilika wurde später gotisch überwölbt. Unter der gotischen Apsis haben sich Reste eines römischen Stadtmauerturms erhalten. Rund um den Platz gruppiert sich das schönste Bauensemble der Stadt: der Bürresheimer Hof, ein alter Adelssitz aus der Zeit um 1650, das spätgotische Alte Kauf- und Danzhaus (15. Jh.) mit Turmuhr und dem Relief eines Augen rollenden Ritters sowie das Schöffenhaus von 1530. Der Komplex wird derzeit umfassend restauriert.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Lahnstein Lahnstein
Der Luftkurort liegt an der Mündung der Lahn in den Rhein. Seine Entstehung geht zurück auf die Römer, die hier im Jahr 369 einen Wachtposten für ihr Kastell im heutigen Koblenz errichteten. Fachwerk und enge Gassen prägen das historische Zentrum mit Hexenturm, mittelalterlichem Wehrgang sowie dem Alten Rathaus aus dem 15. Jh. Hoch über der Stadt wacht die Burg Lahneck, deren Ursprünge ins 13. Jh. datieren. Ihre heutige neogotische Gestalt erhielt sie im 19. Jh. Johann Wolfgang von Goethe erblickte sie bei seiner Lahnreise 1774 noch als Ruine und widmete ihr das Gedicht ›Geistesgruß‹. Das Wirtshaus an der Lahn, ein Fachwerkbau von 1697, erinnert ebenfalls an den Dichter, der damals hier zu Gast war.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Bad Ems Bad Ems
Gerne wird Bad Ems als »Kaiserbad« bezeichnet, denn alle preußischen Kaiser, ihnen voran Kaiser Wilhelm I. weilten hier zur Kur. Die wohl berühmteste historische Spur hat die »Emser Depeche« in der Kurstsadt hinterlassen: Der Benedetti-Stein erinnert an die Geschehnisse zwischen Kaiser Wilhelm I., Graf Benedetti und Fürst von Bismarck, die zum Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 geführt haben. Die warmen Quellen machten den Ort im 19.Jh. zum Staatsbad. Kursaal und Kurtheater in Bäderarchitektur zeugen von dieser glanzvollen Zeit. Die Emser Pastillen aus den Mineralsalzen des Quellwassers wurden zum Exportschlager.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Koblenz Koblenz
Die einstige Römerstadt fasziniert mit dem berühmten Deutschen Eck an der Mündung der Mosel in den Rhein und einer grandiosen Seilbahn zur Felsenfestung Ehrenbreitstein. In strategisch günstiger Lage bauten die Römer im Jahr 9 v. Chr. ein Kastell zum Schutz des Obergermanisch-Rätischen Limes. Besucher genießen heute das reiche historische Erbe und das Altstadtflair mit Cafés, Restaurants und Läden in kleinen Gassen und an schönen Plätzen. Ein unvergessliches Erlebnis ist am zweiten Augustwochenende für Tausende von Besuchern das Feuerwerkspektakel Rhein in Flammen.
Tipp der ADAC Redaktion
Veranstaltungen Rhein in Flammen Koblenz
Das berühmte Feuerwerkspektakel im Mittelrheintal lässt jedes Jahr den sommerlichen Nachthimmel im Licht roter Bengalofackeln und bunter Lichtfontänen erstrahlen. Einen grandiosen Anblick bietet stets am zweiten Samstag im August der aus rund 70 Schiffen bestehende Korso, der sich von Spay/Braubach flussabwärts nach Koblenz bewegt.
Koblenz entdecken

Beliebte Ziele in Rheinland-Pfalz