Zum alten ADAC Maps
Architektur & Denkmal

Europaviertel

Strasbourg
Route planen

Im Europaviertel (Le quartier européen) nördlich der Straßburger Altstadt befinden sich viele Institutionen der Europäischen Union mit einer Reihe moderner Gebäude.
1977 wurde das mehr als 100 m lange Viereck des Palais de l'Europe als Hauptgebäude des Europarates eingeweiht. Der französische Architekt Henry Bernard entwarf das Gebäude mit aluminiumfarbender Fassade, aufgelockert durch rote, silberne und goldbraune Farbe an Pfeilern, Fenstern und Fassade.
1995 kam das Menschenrechtsgebäude (Le Palais des droits de l'homme) hinzu, in dem der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte tagt. Der lang gestreckte Komplex endet in zwei oben abgeschrägten zylindrischen Gebäuden.
Jüngstes Gebäude im Viertel ist Agora, das 2008 eröffnet wurde. Das von einem markanten Kragdach aus Metall überfangene Gebäude ist ein Entwurf des Architekturbüros Art & Build. Hinter seiner Glasfassade gruppieren sich Konferenzräume um zwei Atrien.
Einen architektonischen Höhepunkt bildet das Europaparlament am Ufer der Ill., ein geschwungener Glaspalast, in dem das Europäische Parlament zusammentritt und die Abgeordnetenbüros liegen. Den zentralen Rundbau umschließt eine flachere, abgeschnittene Ellipse, aus der eine silbrige Kuppel herausschaut, die den Plenarsaal überfängt.
An die Gebäude schließt sich der Parc de l'Orangerie an, die größte Parkanlage der Stadt mit See, Wasserfall und kleinem Zoo.

Kontakt

frei

Beliebte Ziele in Grand-Est

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion