Zum alten ADAC Maps

Butzbach

Butzbach
Route planen

Ein sehenswertes Schmuckstück in der Kette des oberhessischen Fachwerks ist die südlich von Gießen gelegene Kleinstadt Butzbach. Der großzügige Marktplatz wird gesäumt von schmucken Fassaden und dem ehrwürdigen Alten Rathaus, erbaut 1560 im Übergang von Spätgotik zu Frührenaissance. Auf den Bänken rund um den Brunnen und in den zahlreichen Straßencafés lässt sich die Zeit angenehm verbringen. Von allen Seiten des Platzes zweigen Gassen ab, in denen weitere gepflegte Bürger- und Fachwerkhäuser stehen.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Museumszug Bad Nauheim
Vom Bahnhof Bad Nauheim Nord kann man mit der Bimbel, der früheren Butzbach-Licher Eisenbahn 20 km weit nach Münzenberg fahren. Es gibt auch einen  Restaurantwagen, der eine Theke besitzt, an der es alles aus dem Fass gibt: Cola, Fanta, Wasser, Apfelwein und natürlich der begehrte Gerstensaft. Die Bewirtschaftung schließt auch kleine Knabbereien, heiße Würstchen und allerlei Süßes für Kinder mit ein.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Rosenmuseum Steinfurth Bad Nauheim
Im Bad Nauheimer Stadtteil Steinfurth werden seit 1868 großflächig Rosen angebaut und in alle Welt verschickt. Besucher können sich in den Rosengärten in einem Paradies der Düfte ihre Lieblingspflanze selbst aussuchen. Das weltweit einzigartige, 1974 gegründete, Rosenmuseum veranschaulicht die Anbauweise und die kulturgeschichtliche Bedeutung der Königin der Blumen. In allen geraden Jahren findet Mitte Juli das traditionelle Rosenfest mit Rosenaustellung, Rosenmarkt als Verkaufs- und Infoveranstaltung und dem Rosencorso, einem farben- und blütenträchtigen Festumzug, statt.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Burgruine Münzenberg Münzenberg
Die Ruine der Burg Münzenberg erstreckt sich auf einem Höhenrücken südlich des gleichnamigen Ortes. Mit zwei markanten Bergfrieden beherrscht sie das Umland. Zum romanischen Ursprungsbau aus der Mitte des 12. Jh. gehören die innere Ringmauer, der südliche Palas und der östliche Bergfried. Von dessen Aussichtsplattform bietet sich ein herrlicher Blick auf die Burg, die Mitte des 13. Jh. erweitert wurde. In dieser Zeit entstanden der westliche Bergfried, ein weiterer Palas und Wirtschaftsgebäude auf der Nordseite, zudem die äußere Ringmauer, deren Verlauf von oben gut zu erkennen ist.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Trinkkuranlage Bad Nauheim
Eine Säule des Kurbetriebs war und ist die Trinkkuranlage. Auch sie wurde mit dem Sprudelhof von Architekt Wilhelm Jost gestaltet und 19010-12 errichtet. Mehrere Säulengänge umgeben eine Orchestermuschel für die Kurkonzerte, ein großes Wasserbecken und, als Mittelpunkt der Anlage, den Kurbrunnentempel. Die Gesamtanlage erinnert geradezu an antike Thermen und frühchristliche Kirchen und feiert mit diesem quasi-sakralen Charakter die Heilwirkung des Wassers. Im Quellenausschank, dem Gebäude mit goldener Kuppel, können die verschiedenen Heilwasser von Kur-, Karls- und Ludwigsbrunnen verkostet werden.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Bad Nauheim Bad Nauheim
Der Kurpark mit dem unmittelbar angrenzenden Stadtwald, das Kurhaus und die Villen mit ihren prächtigen Jugendstilfassaden erinnern daran, dass Bad Nauheim einst zu den führenden Heilbädern Europas gehörte. Bis heute versprüht das Stadtbild die vornehme Aura der Gründerzeit. Im Zentrum des Kurbetriebes standen die Trinkkuranlage sowie der 1905-11 erbaute Sprudelhof, ein Jugendstilensemble aus sechs Badehäusern, die sich um die zu Brunnen gefassten Quellen gruppieren. Die Badehäuser mit ihren Wartesälen und Innenhöfen zeigen sich verschwenderisch mit Skulpturen, Mosaiken und Glasmalereien verziert. Damit zählt der Sprudelhof, ein durchkomponiertes Meisterwerk aus Architektur, Gartenbau und angewandter Kunst, zu den eindrucksvollsten Zeugnissen des deutschen Jugendstils (wg. Sanierung voraussichtl. bis 2028 geschl.).
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Butzbach Butzbach
Ein sehenswertes Schmuckstück in der Kette des oberhessischen Fachwerks ist die südlich von Gießen gelegene Kleinstadt Butzbach. Der großzügige Marktplatz wird gesäumt von schmucken Fassaden und dem ehrwürdigen Alten Rathaus, erbaut 1560 im Übergang von Spätgotik zu Frührenaissance. Auf den Bänken rund um den Brunnen und in den zahlreichen Straßencafés lässt sich die Zeit angenehm verbringen. Von allen Seiten des Platzes zweigen Gassen ab, in denen weitere gepflegte Bürger- und Fachwerkhäuser stehen.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Historischer Kurpark Bad Nauheim
Der Kurpark entstand 1857-62 als Englischer Landschaftspark nach Plänen Heinrich Siesmeyers, auf den auch der Palmengarten in Frankfurt am Main zurückgeht. Bis heute zieht es Spaziergänger unter die alten Bäume, zwischen die Buschgruppen, auf die luftigen Freiflächen und an die Teiche des Kurparks. Dabei sind immer wieder Sichtachsen auf den Sprudelhof zu entdecken. Siesmayer, der nach Abschluss der Bauarbeiten immer wieder in den Park zurückkehrte, charakterisierte seinen Kurpark in Bad Nauheim als Er ist einer meiner größten Ausführungen in meiner beinahe fünfzigjährigen selbständigen Tätigkeit. Auf dem dem Großen Teich gibt es einen Bootsverleih, desweiteren gibt es eine Minigolf- und eine Schachanlage. Auch Boulespieler können hier eine Partie in gediegenem Ambiente spielen.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Sprudelhof Bad Nauheim
Der Sprudelhof bekam seine heutige Gestaltung zwischen 1905 und 1911. Um das große Sprudelbecken gruppiert sich ein Jugendstilensemble aus zwei Torbauten und sechs Badehäusern. In leuchtendem Weiß erstrahlt die Architektur, dekoriert mit Muschelkalkornamenten. Die sechs Badehäuser mit ihren Wartesälen mit Trinkbrunnen, 264 Badezellen und Innenhöfen zeigen sich verschwenderisch mit Skulpturen, Mosaiken und Glasmalereien verziert. Leitender Architekt war Wilhelm Jost, der als Regierungsbauinspektor im Auftrag des Großherzogs Ludwig von Hessen und bei Rhein, dem Initiator der Darmstädter Künstlerkolonie Mathildenhöhe, die Kur- und Badeanlagen des staatlichen Kurbades neu gestaltete. Bedeutende Jugendstilkünstler der Darmstädter Künstlerkolonie besorgten dann auch die Ausstattung und Dekoration, u.a. Heinrich Jobst, Julius Scharvogel, Wilhelm Kleukens und Albin Müller. Alles ist noch original erhalten und führt in die Zeit Anfang des 20. Jh. zurück, sogar die Wannenbäder in Badehaus 3. Damit zählt der Sprudelhof nicht nur zu den eindrucksvollsten Zeugnissen des deutschen Jugendstils, sondern ist eines der größten erhaltenen Jugendstilensembles Europas. Die sechs Badehäuser sind alle aufs Prächtigste ausgeschmückt, aber jedes anders. Badehaus 3 ist mit vortrefflichen Mosaiken ausgestattet, die die Königlich Bayerische Hofmosaik- und Kunstanstalt geliefert hatte. Daran schließt ein Innenhof mit Wasserbecken an, in dem Rosen die Säulen und Pergolen umranken. Badehaus 2 zeigt im Innenhof blau glasierte Ziegel mit honigfarbenen Reliefs aus Terrakotta und mythologische Figuren im Fries.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Bad Nauheim Bad Nauheim
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Butzbach Butzbach
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Ober-Mörlen  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Steinfurth  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Hoch-Weisel  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Hochelheim  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Oberkleen  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Langgöns  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Rockenberg  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Cleeberg  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Grüningen  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Hörnsheim  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Dornholzhausen  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Dorf Güll  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Eberstadt  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Bodenrod  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Pohl Göns  
Butzbach entdecken

Beliebte Ziele in Hessen